Silvester 2020

Start ins neue Jahr Über Silvester war ich mit meinen Mitfreiwilligen auf Sansibar. Auf dieser Trauminsel haben schon einige Generationen unserer Organisation Silvester gefeiert. Und wenn man schonmal in der Nähe ist, muss man sich das auch mal gönnen. Die Anreise nach Sansibar ist ein anstrengendes Unterfangen. Wir sind 25 Stunden mit dem Bus 1„Silvester 2020“ weiterlesen

World Disability Day/ Sportsday

World Disability Day Am 03.12 ist jährlich der World Disability Day. Es hat mittlerweile Tradition, dass die Freiwilligen an der Mugeza Viziwi an diesem Tag etwas Cooles organisieren.Dieses Jahr war das ein bisschen anders. Die Schule wurde von der regionalen Regierung zu einer Veranstaltung anlässlich des World Disability Days eingeladen. Bei der Veranstaltung waren auch„World Disability Day/ Sportsday“ weiterlesen

Alltag kehrt ein

Nach jetzt knapp drei Monaten läuft alles top. An der Mugeza Viziwi kehrt der Alltag ein. Vormittags sind wir an der Schule um Englisch zu unterrichten. Dafür Bereiten wir meistens ein Thema vor und machen am Ende ein kleines Quiz.Das Highlight jedes Tages ist die Chai-Break. Wir sitzen alle zusammen im Speisesaal und trinken Tee,„Alltag kehrt ein“ weiterlesen

Simba SC at Kaitaba Stadium

Man muss sagen die Leute in Tansania sind verrückt nach Fußball. Jedes Wochenende sind die Pubs voll, wenn irgendeine große Mannschaft spielt. Sei es aus der heimischen Liga oder aus der englischen Liga. In der Tansanischen Premiere League gibt es zwei große Teams von den gefühlt 80% der Tansanier Fans sind. Das ist einmal Simba„Simba SC at Kaitaba Stadium“ weiterlesen

Karibu Bukoba!

„Bukoba: Eine kleine sehr beschäftigte Stadt an der west cost des Viktioiasees.“ Sobald wir aus dem Bus aussteigen, fühlt man sich wieder wie am Hafen. Der Bus wird aus und eingeräumt. Abgesehen vom Geschehen am Bus wirkt Bukoba sehr beschäftigt. Viele Fahrzeuge fahren durch die nassen Straßen. Die Boda`s haben eine Konstruktion mit einem Regenschirm„Karibu Bukoba!“ weiterlesen

The Journey begins

Mit dem Seil wird das fest gezurrt und ab gehts. Was nicht passt, wird passend gemacht. Es ist so weit. Die lange Vorbereitung hat ihr Ende gefunden. Die letzten Wochen waren echt anstrengend. Seit dem zweiten Seminar in Clausthal-Zellerfeld begann die heiße Phase. Die letzten Impfungen, Einkäufe und Vorbereitungen kamen immer näher. Am 20.08.19 war„The Journey begins“ weiterlesen

Karibu!

Wilkommen auf meinem Blog Mein Name ist Gustav Eltze und ich mache ein Jahr „weltwärts“ in Tansania. Hier lebe ich in der Stadt Bukoba am Victoriasee. Die Mugeza School for Deaf ist das Projekt, indem ich mit gehörlosen Jugendlichen Sportprojekte mache. Mit diesem Blog möchte ich von meinen Erlebnissen und Erfahrungen berichten.

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten